Aktuelles

9. Juli 2021: Teamspirit und Spaß bei der i-Mobility Rallye

Am Freitag, 9. Juli 2021 nahm Lapp Mobility an der i-Mobility Rallye teil. Die i-Mobility Rallye wird von der Motor Presse Stuttgart organisiert und wurde ausschließlich für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben konzipiert. Ziel der eintägigen Veranstaltung ist es, zu zeigen, wie zukunfts- und leistungsfähig Elektroautos und Brennstoffzellenautos mittlerweile sind und dass auch das Aufladen von E-Autos kein Problem darstellt.

Drei Teams mit insgesamt 6 Mitarbeitern von LAPP sind bei der i-Mobility Rallye ins Rennen gegangen und haben einen ereignisreichen Tag erlebt: „Die i-Mobility Rallye hat den Zuschauern und uns Teilnehmern eindrucksvoll gezeigt wie einfach, alltagstauglich und komfortabel die explodierende Elektromobilität im Alltag ist. Dass die Fahrzeuge von Audi und Tesla mit ihren großen Batterien problemlos für diese Veranstaltung geeignet sind, war uns im Vorfeld bewusst. Aber auch der BMW i3, eher für den städtischen Verkehr konzipiert, war vollkommen Rallye-tauglich. Obwohl die Reichweite des i3 für die gestellte Aufgabe eigentlich nur knapp ausreichend war, konnten wir durch einfaches Nachladen in der Pause problemlos den Tag und die anschließende Heimfahrt über die Autobahn ohne Einschränkungen meistern“, so Ralph Porschke, Key Account Manager bei Lapp Mobility und Rallyeteilnehmer mit einem BMW i3.

Auf einer 120 km langen Strecke durch den idyllischen Enzkreis bei Stuttgart mussten die Teams an zahlreichen Stationen ihre Geschicklichkeit im Umgang mit ihren Fahrzeugen unter Beweis stellen. „Spaß, Teamwork und Austausch haben bei der i-Mobility Rallye eine tragende Rolle gespielt“, so Cindy Ciemala, Mitarbeiterin im Purchasing bei Lapp Mobility und Fahrerin eines Audi e-tron. „Es gab tolle E-Fahrzeuge, Lademöglichkeiten und weitere spannende Themen rund um die E-Mobilität. Hier sieht man wie weit die Elektromobilität tatsächlich schon ist – ein tolles Event!“

Am Ende wurden die schnellsten und geschicktesten E-Mobilisten bei einer Siegerehrung gekürt und die Teilnehmer konnten auf einen ereignisreichen Tag voller neuer Eindrücke zurückblicken: „Die Veranstaltung was „TOP“! Von der Inhouse-Organisation, zum gemeinsamen einheitlichen Auftritt vor Ort, bis zur Rallye ein tolles Erlebnis, dass mir sehr positiv in Erinnerung bleiben wird! Vielen Dank“, sagt Gordan Volaric, Teammanager des Facility‑ und Fuhrparkmanagement bei LAPP und Fahrer des Tesla Model S.

Prominente Unterstützung erhielt das Team von Frank Hubbert, Geschäftsführer der Lapp Mobility, der zu dem Event kam, um das Team persönlich anzufeuern. Sein Fazit: „Ich sage immer gerne, dass ‚die Zukunft elektrisch wird‘. Aber bei dieser Rallye und den teilnehmenden Autos sieht man, dass es eigentlich heißen müsste: ‚die Gegenwart fährt schon elektrisch!‘“

Ähnliche Beiträge

Menü